Daniela Fehring

Empowering enterprises to grow globally
提高欧洲并购的效益

WAS KÖNNTE ALLES GESCHEHEN, WENN GLOBALES WACHSTUM IN DISRUPTIVEN ZEITEN MÖGLICH WÄRE?

Wie würden die Mitarbeiter weltweit sich möglicherweise verhalten? Oder anders gefragt:

Was können Sie heute konkret dafür tun, dass sich Ihre Mitarbeiter weltweit verantwortlich und unternehmerisch für das Wachstum Ihres Unternehmens, Ihrer Abteilung einsetzen?

Wir können uns bedauern, als Opfer der Disruption betrachten und den Kopf in den Sand stecken oder aber wir nehmen die Geschicke engagiert in die Hand, denn geschichtsbeladene europäische "Tanker" und Hidden Champions haben wendigen Amerikanern und Asiaten sehr viel zu geben! Zum Beispiel:

  • Eine große Liebe zu Qualität und Langlebigkeit.
  • „Ein Mann/Eine Frau ein Wort“: auf Deutsche und Schweizer kann man sich verlassen!
  • Ein praxisnahes duales Ausbildungssystem, das Meister ihres Fachs hervorbringt, die ihre Maschinen, Prozesse und Materialien aus dem Effeff kennen.
  • Jedes Menschenleben zählt! HSE ist selbstverständlicher Standard in deutschen Werken weltweit.

Was steht denn dann dem globalen Wachstum im Weg?

  • Harte Faktoren wie die Handelsspannungen zwischen den USA und China, die verstärkte Abschottung einzelner Märkte sowie Nationalismus & Populismus.
  • "Weiche" Faktoren wie die Macht der Zentralen, die das Engagement der Auslandsorganisationen unbewusst oder gezielt verhindern.
  • Silo-Egoismus und Kontroll-Bürokratie, die die schnelle, flexible Erfüllung von (ungewöhnlichen/ungewohnten) Kundenwünschen und Marktbedürfnissen blockieren.
  • Der Perfektionswunsch, Risikoaversion und übergroße Vorsicht, die kreativen Experimenten und flexiblem "trial & error" im Weg stehen.
  • Die handfeste Angst der lokalen Gesellschaften vor massiven Umbrüchen und Verlusten.

Ich wiederhole mich gerne, wenn ich sage, wir können klagen und den Kopf in den Sand stecken, meiner Meinung nach verbessert das aber die Ausgangslage nicht. Es ist mir zu inaktiv, zu passiv. Wir stehen – und damit meine ich jeden einzelnen Unternehmer, jeden CEO, jede Führungskraft in einem global agierenden Unternehmen – in der Pflicht, attraktivere Alternativen zu Populismus und Nationalismus aufzuzeigen. Nicht etwa aus moralischen, sondern aus ganz pragmatischen Gründen:

  • Um den Mitarbeitern im Ausland zu zeigen, dass sich Engagement und Einsatz lohnen.
  • Um den Millenials die Möglichkeit zu geben, ihre volle Kraft und Aufmerksamkeit einzusetzen.
  • Um den lokalen Gesellschaften nachhaltige Wachstumschancen zu offerieren.

Das ist für mich global verantwortliches Unternehmertum und das lässt sich hervorragend in der ganzen Organisation verankern.

Welche Weichen können Sie HEUTE stellen und damit Ihr Unternehmen global "IMPOWERN"?

Für die global-kraftvolle Ausstrahlung mit unwiderstehlichem Anziehungsfaktor, für den lebendigen Austausch weltweit und für das Überkommen der automatischen Abwehrhaltung unseres Stammhirns lassen sich folgende Hebel in Bewegung setzen:

  • Das Wissen um die "automatischen Störfaktoren" in unserem Hirn allen zugänglich machen;
  • Tägliches "Muskel"-Training Weltoffenheit, damit die Zusammenarbeit firmenintern floriert und der Nachwuchs in den lokalen Gesellschaften gefördert wird;
  • Globale Handlungskompetenz als Basis für alle, damit Diversität kein Schlag(!)-Wort bleibt und globale Co-Kreation selbstverständlich wird;
  • Partizipation aktiv einfordern;
  • Die Wissensbasis über den globalen Kunden ausbauen.

Ich mache Ihnen einen ungewöhnlichen Vorschlag:

Ein 30 minütiges kostenloses "Brain-Storming" per Zoom.

Meine ganze, strukturierte Erfahrung fließt in diesen Austausch, denn mein Anliegen ist es, Ihr globales Unternehmen in seiner Wirksamkeit zu stärken. Ich bin der Überzeugung, dass die Zukunft genau heute anfängt. Mit einem ersten, sehr konkreten und pragmatischen Schritt. Und der ist Ziel unserer Diskussion.

Mögliche Themen:

  • Welche eine Weiche muss gestellt werden, damit der globale Kunde wieder im Mittelpunkt aller Anstrengungen steht?
  • Welche eine Struktur gilt es heute zu verändern, damit das globale Potenzial Ihrem Unternehmen Flügel verleiht?
  • Welche eine Tat macht Sie sexy und attraktiv für die erste Liga im Ausland wie auch ambitionierte Millenials?
  • Welche eine Initiative stoppt die Fluktuation von globalen Talenten?
  • Welcher eine Impuls macht Ihren globalen M&A zur Erfolgsstory?
  • Welche eine Initialzündung macht Ihren neuen chinesischen Besitzer zu „stolzen Eltern“?
  • Welche eine Schnittstelle, welche eine Kompetenz hält Ihren globalen M&A in der Integrationsphase auf Kurs?
  • Mit welcher einen Maßnahme stärken Sie überforderte (asiatische) Führungskräfte in ihrer globalen Projektleiter-Rolle?
  • Mit welcher einen Irritation beleben Sie die Wachstumsfaktoren Neugierde, Weltoffenheit und tension-tolerant collaboration in Ihrem Unternehmen?

Hier können Sie den Termin buchen.

Sie können mich auch direkt als Sparringpartner, "Auge & Ohr" oder Impulsgeberin buchen. Hier geht’s zur Buchung eines Kennenlern-Gesprächs.

9 Level