Daniela Fehring

Empowering enterprises to grow globally
提高欧洲并购的效益

Narrativ 2030

Nachdem der erste Schock über den Corona-Lockdown verwunden war, hat mich sehr schnell die Frage interessiert: Bewirkt Corona eine Veränderung und wenn ja, wie nachhaltig wird sie sein? Werden wir bereit und fähig sein, neue Weichen zu stellen oder fallen wir so schnell wie möglich wieder in unsere frühere Komfortzone zurück? Bleibt etwa alles "beim Alten"? Wie könnte unsere Welt nach Corona aussehen? Welche Narrative werden 2030 unser Leben, unsere Arbeit, unsere Gesellschaft und unsere Organisationen prägen?

Corona hat mir nicht nur die eigene Verletzlichkeit und Verwundbarkeit aufgezeigt, sondern auch die globalen, in diesen Zeiten durchaus auch schmerzlich empfundenen Abhängigkeiten klar gemacht. Wenn auf einmal Länder Sperrzone sind, keine Flieger mehr gehen, eine Rückreisemöglichkeit mit großer Unsicherheit verbunden ist oder Quarantäne im Land des Kunden notwendig, dann stößt das Geschäftsmodell einer Kosmopolitin, wie ich es bin, schnell an seine Grenzen. Trotz der digitalen Möglichkeiten, die ich auch schon vor Corona intensiv genutzt habe.

Ganz nach dem Motto meines Buches "Globalität neu denken und gestalten" habe ich mich auf die Suche nach Antworten zur Zukunft nach Corona gemacht und von renommierten Interviewpartnern gelernt, wie die Welt 2030 ausschauen könnte, wenn wir bereits HEUTE anfangen, sie zu gestalten.

Die Interviews sind alle auf Englisch - wie auch der Intro-Text.

Sie wollen sich an der Diskussion beteiligen? Hier geht's zum Kommentar und Kontakt mit mir. Ich freue mich darauf!

Ihre Daniela Fehring


9 Level