Daniela Fehring

Empowering enterprises to grow globally
提高欧洲并购的效益

Die China-Kosten steigen rasant! Eine kritische Bestandsanalyse für die Geschäftsführung in Deutschland

Die Kosten des China-Engagements steigen unter der Führung von Staatspräsident Xi Jinping in einem ungeahnten und rasanten Maße. Das erfordert die volle Aufmerksamkeit der Geschäftsführung in Deutschland und die kritische Hinterfragung der Geschäftstätigkeit vor Ort. Gibt es Alternativen zu China? Was bleibt vor Ort, um die Kundenanbindung nicht zu verlieren? Wie gehen wir mit Willkür-Maßnahmen um wie der plötzlichen Verlegung eines Standortes oder des Einsatzes eines Parteisekretärs in unserer Tochtergesellschaft vor Ort? Wie motivieren wir unsere internationalen und lokalen Führungskräfte?

Die staatliche Förderung der nationalen Konkurrenz erfordert darüber hinaus eine wesentlich höhere und längere Präsenz der Geschäftsführung in China. Blitzbesuche sind keine Alternative mehr, denn sie führen zu Demotivation, Fluktuation, geringer Kundenloyalität und Unsichtbarkeit bei den Behörden oder attraktiven Partnern für „made in China 2025“.

Sie wollen eine Bestandsanalyse durchführen und die konkrete Vorgehensweise besprechen? Hier geht’s zu einem kostenlosen Erstgespräch.


China Exzellenz für CEOs und Geschäftsführer in China

Die Risiken und Kosten nehmen unter der Führung des Staatspräsidenten Xi Jinping nicht etwa ab, sondern steigen um ein Vielfaches an. Jetzt ist sogar die Rede von Parteisekretären in den ausländischen Tochterfirmen. Da ist der Abfluss von wichtigem Knowhow garantiert. Ein Thema, das deutsche Unternehmen eh schon lange beklagen, wenn eigene Manager parallel das gleiche „Universum“ aufbauen oder zur Konkurrenz überlaufen.

In diesen VUCA-Zeiten wird führen also noch einmal tougher. Härte und Stringenz bringen uns aber nicht weiter. Ganz im Gegenteil: Sie beflügeln Demotivation und Fluktuation.

Wenn Sie nach ungewöhnlichen Wegen suchen, mit Chinesen eine innovative, belastbare und tragfähige Beziehung auf Augenhöhe aufzubauen, dann sind Sie hier richtig! In einem kostenlosen Erstgespräch eruieren wir Ihre Situation und die weitere mögliche Vorgehensweise.

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Führungskräfte, die außergewöhnlich anders führen möchten und für die China nicht nur ein „notwendiger“ Karriereschritt, sondern eine innere Mission ist.


Zusammenarbeit auf Augenhöhe: Das neue China fordert neue Rezepte der Zusammenarbeit

Der chinesische Markt ist hart geworden. Nationale Konkurrenten schließen auf – auch dank massiver Unterstützung des Staates. Für die Mehrheit der Chinesen ist es attraktiver geworden, bei eigenen Firmen oder gar dem Staat anzuheuern als bei ausländischen Unternehmen.

Entsprechend anders müssen sich deutsche Arbeitgeber heute präsentieren. Aktives Branding ist notwendig, um im „war for talents“ nicht auf den hinteren Plätzen zu landen. Dazu gehört u.a. ein klarer Unternehmens-Purpose und der Umgang auf Augenhöhe. Inklusion und Co-Creation führen dazu, dass die Mitarbeiter in den chinesischen neuen Medien sehr positiv über den Arbeitgeber sprechen. Das zieht wiederum talentierte junge Chinesen an.

Wie die konkrete Vorgehensweise aussieht erfahren Sie hier in einem kostenlosen Erstgespräch.


Post M&A Integration: So gelingt das Zusammenwachsen beider Unternehmen!

Sie haben das Ziel, Ihre Post M&A Integration nicht dem Zufall zu überlassen, wissen aber nicht genau, was alles zu einer exzellenten Integration dazu gehört? Sie wollen auch sicherstellen, dass es nicht zu interkulturellen Konflikten kommt?

Dann sind Sie bei mir genau richtig! Gemeinsam analysieren wir die Unternehmens- und Führungskulturen, definieren den Integrations-Purpose und sichern damit Ihren M&A-Erfolg.

Sie wollen mehr zur konkreten Vorgehensweise wissen? Hier geht’s zu einem kostenlosen Erstgespräch.

9 Level